Erster Eindruck mit Cubase 8 - Mac

Diskussionen rund um unsere Cubase 8 Versionen.
Post Reply
CubMac
Junior Member
Posts: 108
Joined: Wed Jun 01, 2011 10:26 pm
Location: Hannover
Contact:

Erster Eindruck mit Cubase 8 - Mac

Post by CubMac » Thu Dec 04, 2014 2:10 pm

Hallo Steinberg,

ich weiß nicht wie ihr es gemacht habt oder was ihr gemacht habe aber ich muss ganz ehrlich zugegeben das dies die beste Cubase Version seit der 6.0 er Version ist! Obwohl ich seit längerer Zeit Mischtechnisch auf Pro Tools gewechselt bin konnte ich von diesem Update nicht finger lassen und muss wirklich eingestehen das euch diese Version wirklich gelungen ist. Die Sachen die mir aufgefallen sind

- Das Programm reagiert wesentlich fixer. Scrollen usw. läuft wesentlich schneller als vorher.
- Große Projekte (ich spreche von Projekten die über 120 Spuren beanspruchen) werden zwar nach meinem Empfinden nicht unbedingt schneller geladen aber die Reaktionszeiten beim Anfahren an eine bestimmte Position oder alleine das starten des Songs sind wesentlich schneller und das macht wirklich sehr großen Spass so!

- Alles sieht wesentlich edeler aus. Das hat der Designer diesesmal wirklich viel getan. Mir gefallen die Schriften usw. Auch wenn sie dem einem oder anderem vielleicht zu klein erscheinen sollten finde ich den Kompromiss sehr gut gelungen da dadurch natürlich auch mehr auf dem Bildschirm passt. Alles wirkt sehr viel edeler und so hat man auch mehr Spass seine 12 std am Tag vor dem Rechner zu verbringen. Bei der 7.0 gefiel mir dies z.b überhaupt nicht.

- Der eine oder andere wird zwar lächeln und wird sagen das gewisse Dinge von Logic übernommen wurden (wie z.b der Browser auf der rechten Seite) aber darum geht es nicht. Wenn etwas funktioniert muss es nicht noch einmal erfunden werden. Dieses Konzept gefällt mir sehr.

- Bounce and Place habe ich noch nicht probiert aber wenn es so funktionieren sollte wie ihr das durchgegeben habt dann wird dies im Arbeitsalltag eine sehr große Bereicherung sein da man dadurch sehr viel Zeit sparen kann. Mit der Export geschichte ging das vorher zwar auch aber teilweise musste man Routings usw. ändern um dann die richtigen Bounces zu bekommen. Finde ich so klasse gelöst und vor allem das man eine Einstellung ferstlegen kann mit der man dann schnell seine Bounces erledigen kann. Dafür gibt es ein großes Händeklatschen! :D

- Finde ich super das ihr dieses Mal nicht den Weg gegangen seit wieder neues Zeug einzupacken sondern vorhandenes zu optimieren. Den was nützen einem die Tools wenn sie nicht sauber funktionieren ....dies erzeugt nur Frust beim Kunden. Ihr habt auf alle fälle genau an den richtigen stellen angepackt und optimiert und dafür hätte ich auch freiwillig mehr bezahlt. Ich kann hier einige nicht verstehen das sie 149 Euro gerne bezahlen wenn ihnen ein paar Synths und Effekte mitgegeben werden aber 100 Euro zuviel erscheinen wenn am Kern der Software gearbeitet wurde und dann solche funktionieren wie Bounce usw. mitgegeben werden. Ich denke mal das dies nicht gerade einfach war da die Funktion ja das Signal auch variabel abgreifen kann. Ich zumindest stelle mir das nicht gerade einfach vor....

Das mit dem VCA Fader habe ich noch nicht ganz verstanden. Ich habe vorher die Kanäle verbunden und sie zum bearbeiten auf eine Gruppe geschickt wo ich auch die Sends zu den Effekten ansteuerte. Den Input oder Output der Effekte konnte ich ja immer noch angleichen. Was man ja früher auch so machte:-) Was soll den jetzt bitte anders sei? Heist das wenn ich den VCA Regler einsetze das er mir dann auf der Gruppe den Input der Effekte usw. alles mit angleicht oder wo soll ich da die Vorteile sehen? Also gefehlt hat mir die Funktion noch nicht - aber vielleicht auch deshalb weil man sie noch nicht kannte:-)

Der Media Browser ist zwar klasse aber könntet ihr für das nächste Update nicht irgendwas machen (ja ich weiß das nervt bestimmt schon weil ich jedesmal danach frage aber ich alleine aus dem Grund mit Pro Tools mische) das man Songs im Media Browser anklickt und man dann an die jeweiligen Kanal Einstellungen rankommt ohne sie zu öffnen. Der Media Browser müsste ja quasi nur die Einstellungen auslesen ohne den Song zu öffnen (Stichwort "Import Session Data") Dies würde bei großen Projekten die Arbeit immens erleichtern und vor allem auch verkürzen da man so gezwungen ist die Projekte einzeln zu starten, speichern und wieder einzuladen. Ist bei einzelnen Projekten vielleicht nicht schlimm aber bei großen Produktionen eine immense Zeitverschwendung.

Das beenden des Programms unter 10.9 (Yosemite traue ich mich noch nicht ran) dauert ganz schön lange. Länger als früher. Vorher hat er immer eine Fehlermeldung angezeigt. Das tut er jetzt nicht mehr aber dafür dauert es eine Ewigkeit. Speichert er da wichtige Informationen in der Zeit oder was passiert da? Wenigstens stürzt das Programm nicht mehr ab:-) Was mir aufgefallen ist das ihr was die Betriebssysteme angeht sehr schnell den Cut schalten einlegt. Ich gebe zu bis 7.5 mit Snow Leo gearbeitet zu haben (ja leute das funktionierte auch wenn es nicht freigegeben war). Bei der 8 habt ihr ja einen Riegel vorgeschoben und ich war gezwungen es auf meine 10.9 Partition zu installieren aber die anderen Systeme sind auch nicht gerade alt das man sie sehr schnell nicht mehr unterstützt. Tut mir einen Gefallen und läst 10.9 nicht schnell zum altem Eisen gehören. Bin ein Freund davon lange mit einem bestimmtem Betriebssystem zu arbeiten.

So und jetzt eine sehr große bitte die aber bestimmt ein Wunschdenken bleiben wird (weil schon alleine eure Controller so ausgelegt sind). Stockt bitte die Inserts auf....min 15. Ihr habt ja geschrieben das ihr an der Audioengine gebastelt habt....ich hoffe ihr habt auch diesen Punkt im Vizier gehabt. Effektive 6 Pre Inserts sind einfach zu wenig und nicht mehr Zeitgemäss...daher der Weg bei mir das ich sehr oft die Bearbeitungen auf den Gruppen weiter ausarbeite. Was nicht immer gut ist....alleine wegen der Übersichtlichkeit.

Kanäle Mono Stereo schalten - Ultrapflicht liebe Steinberger. Braucht man verdammt oft...

Und wenn ihr diese paar Punkte noch in diese knaller Software reinpackt bin ich bereit 500 Euro Update kosten zu bezahlen. Den spätestens dann brauche ich keine weitere Software mehr um schneller arbeiten zu können..... 8-)

Liebe Grüsse und noch mal vielen vielen dank für das tolle Update
CubMac
Studio DAW:
Cubase Pro 8.5.20 - 9.0.1
Apple Mac Pro 12 Core 3,46 Ghz ( OSX 10.11), 48 GB Ram, NVIDIA GTX 980 4GB, RME UFX, Midex 8, Mackie Control, 2x UAD Qcto

Vocalisto
Junior Member
Posts: 112
Joined: Fri Jun 03, 2011 12:51 am
Contact:

Re: Erster Eindruck mit Cubase 8 - Mac

Post by Vocalisto » Wed Dec 10, 2014 11:27 pm

Wäre schön wenn noch mehr Mac-User ihre Erfahrungen hier berichten weil ich habe leider schon unter C7.5.3 massive Probleme mit Real Time Peaks und der Performance..
Mac Pro 4.1 early 2009 8 Core ( 2 x 2,66 GHz Quad-Core Intel Xeon)
Speicher: 12 GB 1066 MHz DDR3 ECC Grafikkarte: NVIDIA GeForce GT 120 512 MB
Samsung SSD Evo 840 mit 1TB Speicher und 3 TB HDD Speicher
OSX Mountain Lion / RME Babyface /Cubase 7.5.3
Euphonix Artist Series MC Control & MC Mix
Native Instruments Maschine MKII

www.youtube.com/user/RnBVocalistoPeppino
www.facebook.com/vocalisto
www.soundcloud.com/vocalisto

CubMac
Junior Member
Posts: 108
Joined: Wed Jun 01, 2011 10:26 pm
Location: Hannover
Contact:

Re: Erster Eindruck mit Cubase 8 - Mac

Post by CubMac » Fri Dec 12, 2014 5:53 pm

Vocalisto wrote:Wäre schön wenn noch mehr Mac-User ihre Erfahrungen hier berichten weil ich habe leider schon unter C7.5.3 massive Probleme mit Real Time Peaks und der Performance..
Die hatte ich unter 7.5.3 mit ML und Mavericks auch. Deshalb habe ich solange es ging mit Snow Leopard gearbeitet. Seit der 8 hab ich mir dann leider eine Mavericks Partition einrichten müssen da 8 unter SL nicht mehr läuft. Die Peaks und Drops hatte ich genauso wie du sogar noch viel schlimmer das viele Spuren nicht wiedergegeben wurden. Die selben Projekte mit der 8 und Mavericks funktionieren komischerweise. Unter SL und 7.5 hatte ich gar keine Probleme!

Mir fallen aber auch je mehr ich mit der 8 arbeite einige Bugs auf die mich aber nicht sonderlich stören da ich gewisse Sachen in der 7.5 nicht hatte.
Z.b setzt sich der Plug In Manager bei Projektende wieder zurück. Wenn man also eine neue Kollektion leer anlegt und dann die Plug Ins reinzieht die man braucht verschwindet die Kollektion wieder. Ich habe es mittlerweile zweimal probiert und irgendwann dann kein Nerv mehr da drauf gehabt. Sonst fallen mir eigentlich nur positive Sachen auf. Ab und zu hab ich aber auch schon bei 3-4 Spuren hänger wo ich dann Cubase stoppen und starten muss und dann läuft der Song wieder.
Studio DAW:
Cubase Pro 8.5.20 - 9.0.1
Apple Mac Pro 12 Core 3,46 Ghz ( OSX 10.11), 48 GB Ram, NVIDIA GTX 980 4GB, RME UFX, Midex 8, Mackie Control, 2x UAD Qcto

User avatar
carryon
Member
Posts: 557
Joined: Tue Feb 05, 2013 7:37 am
Location: NRW
Contact:

Re: Erster Eindruck mit Cubase 8 - Mac

Post by carryon » Sat Dec 13, 2014 8:38 am

Das mit dem Plug-In Manager kann ich nur bestätigen. Es muss sich um einen echten BUG handeln.
================================
Mac Pro 6.1, Quad Core, Intel Xeon E5, 12 GB, 2 TB, 500 GB SSD, Mac OS X 10.14.3, RME Fireface 802, Neumann KH80 DSP, Softube Console 1 MK II, CC121, Cubase 10.5, Wavelab 10, Dorico 3, Melodyne Studio 4, Halion 6, Neo Soul Keys, The Grand 3, Superior Drummer 3, Groove Agent 4
Die Lösung liegt immer im klaren Sowohl als Auch...

User avatar
B.Fuse
Member
Posts: 649
Joined: Wed Dec 15, 2010 7:08 pm
Contact:

Re: Erster Eindruck mit Cubase 8 - Mac

Post by B.Fuse » Sat Dec 13, 2014 12:13 pm

CubMac wrote: Z.b setzt sich der Plug In Manager bei Projektende wieder zurück. Wenn man also eine neue Kollektion leer anlegt und dann die Plug Ins reinzieht die man braucht verschwindet die Kollektion wieder. Ich habe es mittlerweile zweimal probiert und irgendwann dann kein Nerv mehr da drauf gehabt
Das kann ich so nicht bestätigen. Meine User Presets sind seit einer Woche so geblieben wie ich sie eingefügt hatte

Ansonsten läuft Cubase 8 absolut problemlos hier auf meinem Mac Pro OS10.9.5

Ich habe gestern allerdings auf meinen iMac mit OS 10.10 Cubase 8 instralliert und probehalber ein Projekt geöffnet mit einer Instanz Groove Agent 4, Halion 5 und Padshop Pro. Beim schließen hatte ich erstmal einen kompletten Absturz von C8
Das kann natürlich am Halion 5 liegen der ja noch nicht "offiziell" freigegeben wurde von Steinberg. Es kann aber auch Zufall gewesen sein.
I-Mac 3,7GHz 6Core /32 GB Ram/10.14.6 MacBook Pro 15" 2,5 GHz 512 GB/16GB RAM/10.14.6 / Cubase 10 / Wavelab 10 Elements / STEINBERG UR28M / CMC AI , TP, CH / NI Maschine 2.7.1 MKII & JAM / Komplete 11 Ultimate/ Komplete Kontrol S61 MK2 / Cubasis / Halion 6 / Groove Agent 4.2 / Ableton Suite 10 / Push2
B.Fuse
B.Fuse-Facebook
Beilfuss-Production
Beilfuss-Production-Facebook

CubMac
Junior Member
Posts: 108
Joined: Wed Jun 01, 2011 10:26 pm
Location: Hannover
Contact:

Re: Erster Eindruck mit Cubase 8 - Mac

Post by CubMac » Sat Dec 20, 2014 3:39 am

B.Fuse wrote:
CubMac wrote:

Das kann ich so nicht bestätigen. Meine User Presets sind seit einer Woche so geblieben wie ich sie eingefügt hatte

Ansonsten läuft Cubase 8 absolut problemlos hier auf meinem Mac Pro OS10.9.5
Mavericks ist nicht gerade ein altes System - also sollte es auch damit funktionieren. Ich kann auch ohne diese Funktion leben ....nur sollte der Fehler schon beim nächstem Update gefixt sein. Ich denke schon das es sehr komfortabel sein müsste wenn man nur die Plug Ins sieht mit denen man auch wirklich am meisten zu tun hat;-) Bei mir läuft es definitiv nicht....und ich habe es wirklich sehr oft probiert. Auch Kollegen von mir haben mir von diesem Problem berichtet...ich denke mal das du dann Glück gehabt haben musst:-)
Studio DAW:
Cubase Pro 8.5.20 - 9.0.1
Apple Mac Pro 12 Core 3,46 Ghz ( OSX 10.11), 48 GB Ram, NVIDIA GTX 980 4GB, RME UFX, Midex 8, Mackie Control, 2x UAD Qcto

vaikl
New Member
Posts: 8
Joined: Sat Dec 28, 2013 1:13 am
Contact:

Re: Erster Eindruck mit Cubase 8 - Mac

Post by vaikl » Wed Dec 24, 2014 2:37 pm

CubMac wrote: Das beenden des Programms unter 10.9 (Yosemite traue ich mich noch nicht ran) dauert ganz schön lange. Länger als früher. Vorher hat er immer eine Fehlermeldung angezeigt. Das tut er jetzt nicht mehr aber dafür dauert es eine Ewigkeit. Speichert er da wichtige Informationen in der Zeit oder was passiert da? Wenigstens stürzt das Programm nicht mehr ab:-)
Mit 7 und 7.5 bekam ich sowohl unter Snow Leo als auch unter Mavericks und Yosemite häufig den "Video System /videoengine"-Bug als entw. Verhinderung des sofortigen Beendens oder als Crash. Der Bug scheint sich auch für die Developer als never-ending-story zu entwickeln :(

Mit 8 auf Yosemite sehe ich genau wie Du, dass es ohne eine Meldung oder Crash endlos dauert, bis Cubase freiwillig Schluss macht - bislang hab ich es immer abschießen müssen. Nachdem ich das "videoengine.bundle" aus der App entfernt habe (per Rechtsklick auf App, Paketinhalt anzeigen und dann aus dem Ordner "Components" entfernen), läuft es rund und beendet sich auch klaglos. Ist natürlich nur für die geeignet, die keine Videos in CB brauchen od. bearbeiten.

CubMac
Junior Member
Posts: 108
Joined: Wed Jun 01, 2011 10:26 pm
Location: Hannover
Contact:

Re: Erster Eindruck mit Cubase 8 - Mac

Post by CubMac » Tue Dec 30, 2014 2:41 pm

vaikl wrote:
CubMac wrote: Das beenden des Programms unter 10.9 (Yosemite traue ich mich noch nicht ran) dauert ganz schön lange. Länger als früher. Vorher hat er immer eine Fehlermeldung angezeigt. Das tut er jetzt nicht mehr aber dafür dauert es eine Ewigkeit. Speichert er da wichtige Informationen in der Zeit oder was passiert da? Wenigstens stürzt das Programm nicht mehr ab:-)
Mit 7 und 7.5 bekam ich sowohl unter Snow Leo als auch unter Mavericks und Yosemite häufig den "Video System /videoengine"-Bug als entw. Verhinderung des sofortigen Beendens oder als Crash. Der Bug scheint sich auch für die Developer als never-ending-story zu entwickeln :(

Mit 8 auf Yosemite sehe ich genau wie Du, dass es ohne eine Meldung oder Crash endlos dauert, bis Cubase freiwillig Schluss macht - bislang hab ich es immer abschießen müssen. Nachdem ich das "videoengine.bundle" aus der App entfernt habe (per Rechtsklick auf App, Paketinhalt anzeigen und dann aus dem Ordner "Components" entfernen), läuft es rund und beendet sich auch klaglos. Ist natürlich nur für die geeignet, die keine Videos in CB brauchen od. bearbeiten.

Oh danke für den tip den das abschiesen nach jedem Projekt nervt wirklich nach der Zeit...mittlerweile habe ich Unmengen von Bugs gefunden aber so lange das noch funktioniert was auch bei der 7.5 er funktioniert hat ist alles gut :-) Hab aber einen Bug der mich sehr verwirrt - wenn man aufnimmt entstehen im file selber Peaks die man aber nicht hört ....sind nicht konstant und kommen ab und zu. Ich dachte erst das es ein Clock Fehler ist aber auch in der zweiten Regie , anderer Rechner enstehen diese Probleme. Wie gesagt man hört sie zwar nicht aber bei der Bearbeitung werden sie schon als lauteste Stelle erkannt was nervig sein kann. Hat dieses Phänomen noch jemand von euch ?

Lg
Studio DAW:
Cubase Pro 8.5.20 - 9.0.1
Apple Mac Pro 12 Core 3,46 Ghz ( OSX 10.11), 48 GB Ram, NVIDIA GTX 980 4GB, RME UFX, Midex 8, Mackie Control, 2x UAD Qcto

ShottyBalle
New Member
Posts: 15
Joined: Mon May 06, 2013 8:40 pm
Contact:

Re: Erster Eindruck mit Cubase 8 - Mac

Post by ShottyBalle » Tue Dec 30, 2014 11:27 pm

Ich hab mir kürzlich ein Macbook Pro Retina 15" Mid 2014 zugelegt und darauf direkt Yosemite frisch installiert. Ich bin noch absoluter Mac Neuling und hab erstmal ein wenig rumgespielt und mich umgesehen.
Dann hab ich mal Cubase 8 installiert. Viel sagen kann ich dazu noch nicht, da ich mich nur ein wenig in der neuen Cubase Version umgesehen habe und ein paar globale Einstellungen vorgenommen habe. Ich habe noch nichts aufgenommen oder ein altes Projekt geladen. Ich habe lediglich mal kurz eine Instrumentenspur erstellt, etwas rumgeklimpert, Effekte ausprobiert und mal VCA Fader angesehen.

An sich läuft es recht flüssig bei mir. Allerdings ist mir Cubase zwei bis drei mal abgestürzt, während ich die Einstellungen vornahm. Infolge dessen musste ich natürlich wieder alles erneut einstellen. Ich hab mir zwischendurch einfach ein Einstellungspreset gespeichert, falls es wieder passieren sollte, aber es ging dann doch noch ohne weitere Zwischenfälle. Das Beenden und Schließen war teils auch problembehaftet. Manchmal war dann im Hintergrund sozusagen noch das Transportfeld geöffnet. Auch der Punkt unter dem Cubase Symbol im Dock hat mir geziegt, dass Cubase noch aktiv war. Ab und zu konnte ich Cubase aber auch problemlos beenden, wie man es erwartet. Ich muss Cubase 8 noch genauer auf Herz und Nieren unter Yosemite prüfen: mal was aufnehmen, was mischen usw.

Zap-L
Member
Posts: 446
Joined: Thu Dec 16, 2010 8:26 pm
Contact:

Re: Erster Eindruck mit Cubase 8 - Mac

Post by Zap-L » Fri Jan 02, 2015 4:35 pm

Mein erster Eindruck von Cubase Pro 8 (installiert am 04.12.2014) ist sehr gut. Ich habe seit der Installation Cubase 7.5.30 nicht mehr benutzt (!). Das war beim Update von 6.5 auf 7 ganz anders, damals konnte ich erst mit der 7.0.4 (!!) richtig arbeiten.

Eine Sache fällt mir allerdings auf, vielleicht kann das ja jemand bestätigen:
Beim Öffnen eines anderen Projektes werden die Spurbreiten (edit: Spuren im Projektfenster) vom vorangegangen geöffneten Projekt übernommen (???). D.h. z.B. Spur 3 breiter gemacht, weil sie z.B. im geöffneten Projekt als Automationsspur fungiert, dann ist nach dem Schließen und nachfolgendem Öffnen eines anderen Projektes genau die dritte Spur genauso breit, egal ob MIDI, Audio oder sonstwas. Seltsam. Nur am Rande sei erwähnt, ich habe bei Installation den Anwendungsdaten-Ordner neu anlegen lassen und alle Einstellungen per Hand völlig neu erstellt.

Sporadisch, vermutlich beim Wechseln eines meiner 4 Eingangsbusse, stellt der Mixer in seiner vollen Breite nur noch 2 (!?) Kanäle dar und muss optisch neu justiert werden.

Bis auf diese zwei Kleinigkeiten ist alles gut, ich wollte das nur melden für den Fall, dass hier evtl. noch eine "Kinderkrankheit" vorliegt. Vielleicht ist es ja auch schon bekannt, im englischen Forum habe ich seit Veröffentlichung nicht gelesen, es war schlicht und einfach (anders als bei Cubase 7) nicht nötig... :D
Last edited by Zap-L on Fri Jan 02, 2015 6:20 pm, edited 1 time in total.
MacBook Pro 15" mid 2009, 2.53 GHz Intel Core 2 Duo, 8 GB RAM, OS X 10.11.6, Cubase Pro 8.5.30., Cubase Pro 9.0.40, Cubase Pro 9.5.50, Cubase 10.0.50, Presonus Firestudio Mobile.

User avatar
Pfeife
Member
Posts: 870
Joined: Wed Dec 15, 2010 7:01 pm
Contact:

Re: Erster Eindruck mit Cubase 8 - Mac

Post by Pfeife » Fri Jan 02, 2015 5:14 pm

Das löst zwar das eigentliche Problem nicht, aber lindert die Symptome: Mach einfach beim Beenden eines Prolektes den Mixer auch zu, so daß er 'neu' wird, wenn du das nächste Projekt öffnest. Zumindest bei mir sieht dann der Mixer so aus, wie er beim Beenden des Projektes war.
C 10.5.0.68 - Win 7+10 pro/64
i5 3,00GHz - 16 GB RAM
MotU 8pre
http://www.kidron.de

Zap-L
Member
Posts: 446
Joined: Thu Dec 16, 2010 8:26 pm
Contact:

Re: Erster Eindruck mit Cubase 8 - Mac

Post by Zap-L » Fri Jan 02, 2015 6:19 pm

Äh, der Mixer war sozusagen die 2. Sache. Er ändert sich beim laufenden Arbeiten, nicht beim Öfnnen eines neuen Projektes (obwohl, mitunter auch da).

Ich habe mich vermutlich nicht "separat" genug ausgedrückt: Es ging mir primär um die Breite der SPUREN im Projektfenster. Habe meinen Beitrag nochmal editiert. :)
MacBook Pro 15" mid 2009, 2.53 GHz Intel Core 2 Duo, 8 GB RAM, OS X 10.11.6, Cubase Pro 8.5.30., Cubase Pro 9.0.40, Cubase Pro 9.5.50, Cubase 10.0.50, Presonus Firestudio Mobile.

User avatar
Pfeife
Member
Posts: 870
Joined: Wed Dec 15, 2010 7:01 pm
Contact:

Re: Erster Eindruck mit Cubase 8 - Mac

Post by Pfeife » Fri Jan 02, 2015 6:40 pm

Naja, das Thema mit den Kanalbreitenveränderungen ist hier ja seit C7 schon heftig besprochen wurden, da gibts jede Menge Beiträge.
C 10.5.0.68 - Win 7+10 pro/64
i5 3,00GHz - 16 GB RAM
MotU 8pre
http://www.kidron.de

Post Reply

Return to “Cubase Pro 8 | Cubase Artist 8 | Cubase Elements 8”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest